Erfahrungen einer Bremerin So ist es beim Einkaufen ohne Maske, aber mit Attest

Das Attest eines Arztes kann bei gewissen Krankheitsbildern vom Tragen einer Corona-Schutzmaske befreien. Eine Betroffene schildert, welche Reaktionen von Verkäufern und anderen Kunden sie erhält.
01.02.2022, 17:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
So ist es beim Einkaufen ohne Maske, aber mit Attest
Von Joerg Helge Wagner

Es ist ein großes Geheimnis: Niemand kann genau sagen, wie viele Menschen in Bremen mit ärztlichem Attest von der Maskenpflicht befreit sind. Weder das Gesundheitsressort noch die Kassenärztliche Vereinigung (KVHB) wissen es. Denn das Attest wird zwar bezahlt, aber nicht über die gesetzliche Krankenversicherung abgerechnet. Gewiss ist nur, dass es Menschen erworben haben – und dass ihr Alltag durch das Attest nicht immer einfacher wurde.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren