„Wir sind mit Freiwilligkeit gut gefahren“