Drachen über Lemwerder

Mehr als 300 Akteure angemeldet

Mehrere Tausend Besucher werden erwartet, um die bunten Großdrachen und das vielseitige Programm des Festivals „Drachen über Lemwerder“ im August zu erleben. Zahlreiche Akteure sind schon angemeldet.
11.06.2018, 22:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Georg Jauken
Mehr als 300 Akteure angemeldet

Drachenbauer lassen Mitte August erneut ihre fantasievollen Flugobjekte in den Himmel der südlichen Wesermarsch aufsteigen.

Christian Kosak

Die Planungen für das Farbflut-Festival laufen auf Hochtouren. Die Musikreihe "Begu am Mittwoch" ist bereits gestartet. Parallel laufen in der Begegnungsstätte Lemwerder die Vorbereitungen für das Public Viewing (auf dem Farbflut-Gelände) zur Fußballweltmeisterschaft ab Mitte Juni und für das Drachenfest zwei Monate später.

Mehrere Tausend Besucher werden dann erwartet, um die bunten Großdrachen, die Lenkdrachenshows, Teamflugvorführungen und das bunte Rahmenprogramm des Festivals „Drachen über Lemwerder“ vom 17. bis 19. August zu erleben. „Das Organisationsteam steckt schon jetzt mitten in der heißen Planungsphase“, teilt die Begu mit und gewährt erste Einblicke in das Programm.

Mehr als 300 Drachenbauer- und -lenker haben sich demnach angesagt, um ihre fantasievollen Flugobjekte am Himmel tanzen zu lassen. Neben den Flugshows erwartet die Besucher des 16 Hektar großen Festivalgeländes direkt an der Weser ein Bodenprogramm mit einem Mix aus Musik, Kultur, Kulinarik und buntem Spektakel für die ganze Familie.

Mehr als 70 Drachenteams

Von Live-Konzerten und Comedy, Artistik-Workshops, Zirkusshows und Mitmach-Aktionen für Kinder sei wieder alles dabei, was das beliebte Drachenfest-Programm ausmache, verspricht die Begu. Beteiligt seien etwa 60 Künstler und künstlerische Mitarbeiter. Der Eintritt auf das Festivalgelände mit diesmal zwei Zirkuszelten ist am Freitag frei. Los geht es um 17 Uhr.

Am Sonnabend (ab 12 Uhr) und Sonntag (ab 10 Uhr) zahlen Besucher ab 13 Jahren jeweils fünf Euro oder acht Euro für beide Tage. Kinder haben das ganze Wochenende lang freien Eintritt. Organisiert wird das Drachenflugprogramm von Uwe Schwettmann. Unter den mehr als 70 Drachenteams, die ihre fantasievollsten Kreationen und die waghalsigsten Flugmanöver in Lemwerder präsentieren möchten, sind etliche Gäste aus dem europäischen Ausland, wie die Begu weiter mitteilt.

Jeder Drachenlenker hat den Angaben nach im Schnitt zehn verschiedene Drachen im Gepäck. Allerdings fliegen sie nicht alle gleichzeitig. Bei guten Windverhältnissen könnten etwa 250 Drachen am Himmel zu sehen sein. Als ideale Wetterverhältnisse gelten viel Sonne und Wind der Stärke zwei bis drei.

Lesen Sie auch

Während bei den Flugshows am Himmel ein- und mehrleinige Drachen, Trickfilmfiguren, Lenkmatten und sonstige Großdrachen ihre Kunststücke vollführen, lohnt ein gelegentlicher Blick auf die Drachenpiloten und wie sie mit den Kräften der Drachen spielen. Wer mag, kann rund um das sechs Hektar große Flugfeld den bunten Windspielen zusehen oder dem Fachsimpeln über die besten Drachenstoffe, Schnüre und Gestänge der „Profis“ lauschen.

Erstmals in diesem Jahr in Lemwerder dabei ist der „Nachwuchs“ einer imposanten Fischgräte, die schon 2017 die Blicke auf sich zog, sowie die berühmten Ampelmännchen in gleich mehreren Größen. Ebenfalls zum ersten Mal mit von der Partie ist das Berliner Lenkdrachenteam „Team4lines“, aus dem zwei Flieger zeigen, was mit Vierleiner-Lenkdrachen des Typs Revolution alles möglich ist.

Zu den festen Programmpunkten gehört darüber hinaus die Lenkdrachenschulung von HQ. Dort können Drachen ausgeliehen werden, verbunden mit einer Einweisung direkt vor Ort. Ein Hingucker dürfte auch diesmal die Drachen-Nachtflugshow am Sonnabend werden. Die Show, bei der beleuchtete und angestrahlte Drachen begleitet von stimmungsvoller Musik, funkelnder Pyrotechnik und überraschenden Show-Effekten am Nachthimmel schweben, zieht jedes Jahr tausende Zuschauer in ihren Bann.

Noch läuft die Vorbereitung

„Viele gute Kontakte in der nationalen und internationalen Drachenszene sind ein Garant dafür, den Besuchern die ganze Palette des Drachensports zu präsentieren“, verspricht die Begu. Nach der Nachtflugshow und einem Feuerwerk ist allerdings noch längst nicht Schluss. Dann ist Party angesagt und die Bühne gehört der Band United Four. Erst im April war sie mit David Hasselhoff auf Tour.

Zum Drachenfest kommt „die härteste Tanzkapelle der Welt“, wie sich die Oldenburger selbst nennen, mit jeder Menge Cover-Songs im hauseigenen United-Four-Hardrock-Stil nach Lemwerder und – jede Wette – im bewährten Kuh–Outfit. Noch läuft die Vorbereitung. Unterstützt werden die für das Drachenfest verantwortlichen Organisatoren Dieter Seidel und Timo von den Berg dabei vom Begu-Team sowie rund 180 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, darunter die Freiwillige Feuerwehr Lemwerder, das DRK Lemwerder und der Stedinger Shanty-Chor.

Sie sorgen unter anderem für eine weiträumige Ausschilderung der Anfahrtswege. Besucher aus Bremen können vom Park-and-ride-Parkplatz am Fähranleger (Bushaltestelle Lemwerder Bahnhof) mit dem Bus im Pendelverkehr zum Festivalgelände und zurück fahren.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+