Rosali in der Neustadt Mexikanische Köstlichkeiten auf die Schnelle

Das Rosali in der Neustadt ist ein Imbiss für schnelle Gerichte. Wer aber Currywurst mit Pommes erwartet, ist hier falsch - auf den Tisch kommen mexikanische Gerichte. Unserer Kritikerin hat's geschmeckt.
08.02.2016, 09:02
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste

An manchen Tagen muss die Pause schnell gehen. Da bleibt keine Zeit für gemütliches Stöbern in der Mittagskarte – da muss man in den Laden kommen und im Idealfall innerhalb von fünf Minuten sein Essen auf dem Tisch haben. Lang lebe der Schnellimbiss! Aber Currywurst-Pommes und Asia-Nudeln werden auf Dauer langweilig. Deshalb besuchen meine Kollegin und ich an diesem Tag das Rosali in der Neustadt, einen mexikanischen Schnellimbiss, der auch im Viertel am Sielwalleck vertreten ist.

Die Optik des kleinen Ladens überzeugt auf den ersten Blick. Dunkle Fliesen, eine hübsche handgeschriebene Karte, die über dem Tresen hängt, Bilder von Comic-Superhelden an den Wänden – und eine kleine Bar im hinteren Teil des Imbisses lädt am Abend zu Cocktails ein. Die Einrichtung des Rosali wirkt stimmig und modern.

Mexikanische Gerichte zum üblichen Neustadts-Preis

Einen wechselnden Mittagstisch gibt es im Rosali zwar nicht – macht aber nichts, denn der Laden hat ab 12 Uhr geöffnet und die Preise können allemal mit regulären Mittagstisch-Preisen mithalten. Der Kunde kann zwischen verschiedenen Burritos (ab 3,90 Euro), Quesadillas (ab 2,90 Euro), Tacos (ab 2,90 Euro) und Salaten sowie Fingerfood auswählen (ab 3,80 Euro). An einigen Tagen gibt es zusätzlich Carnitas, mexikanischen Schweinebraten. In der Auslage liegen ansprechend angerichtet die verschiedenen Zutaten, mit denen man seine Auswahl füllen kann.

Bestellungen werden – wie in einem Imbiss üblich – direkt am Tresen aufgenommen. Das Personal ist freundlich und zuvorkommend. Meine Begleitung entscheidet sich für einen Burrito mit Hühnchen für 4,90 Euro, ich wähle Quesadillas mit der spanischen Wurst Chorizo und Guacamole für 4,50 Euro. Vegetarier können unter anderem auf Champions, getrocknete Tomaten oder Kartoffeln ausweichen. Zu dem Burrito und den Quesadillas bestellen wir uns noch einen Burrito-Salat. Getränkemäßig muss man sich selbst an einem großen Kühlschrank voller Softdrinks bedienen. Wir entscheiden uns für je eine Flasche Apfel- und Rhabarberschorle für zwei Euro.

Traumhafte Quesadillas

Wir nehmen im hinteren Teil des Rosali an einem kleinen Tisch Platz. Wie erhofft, wird uns nach etwa fünf Minuten unser Essen an den Tisch gebracht. Die Quesadillas sind ein Traum: Außen knusprig, innen zerlaufener Käse und würzige Chorizo. Auch die dazugereichte Guacamole passt wunderbar. Meine Begleitung ist ebenfalls begeistert von ihrem Burrito. Salat, Bohnen, Reis, Hähnchen und der Soßenmix aus Guacamole und Sour Cream schmecken ihr sehr gut. Trotz großen Hungers schafft sie ihn nicht ganz. Der Burrito-Salat fällt neben den anderen beiden Gerichten etwas ab. Eisbergsalat, Tomaten, Reis und Bohnen sind nebeneinander geschichtet. Zwar werden Guacamole und Sour Cream in kleinen Schälchen dazu gereicht, aber irgendwie fehlt uns der nötige Pepp in Form eines richtigen Dressings. Dafür gibt es einen kleinen Punkt Abzug.

Ansonsten sind wir vom Rosali vollends überzeugt. Das schnelle Essen ist eine gute Alternative zur klassischen Frittenbude, denn die Zutaten sind frisch und von guter Qualität. Außerdem ist das Preis-Leistungsverhältnis unschlagbar.

Rosali, Buntentorsteinweg 15, 28201 Bremen, Telefon 16 335 586, nicht barrierefrei. Getränkepreise: Wasser ab 1,50 Euro (0,3 l), Softdrinks ab 2 Euro, Bier in der Flasche 2,10 Euro (0,3 l), Kaffee und Wein gibt es im Rosali nicht.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+