WESER-KURIER Weihnachtshilfe Zur feierlichen Einstimmung

Das große Benefizkonzert der Bremer Philharmoniker zugunsten der WESER-KURIER Weihnachtshilfe, das Radio Bremen Zwei unterstützt, wird es in diesem Jahr wieder geben - am 1. Dezember um 20 Uhr in der Glocke.
16.11.2021, 05:59
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Zur feierlichen Einstimmung
Von Ulrike Troue

Pünktlich zu Beginn der Adventszeit am 1. Dezember laden die Bremer Philharmoniker, Radio Bremen Zwei und der WESER-KURIER nach der pandemiebedingten Absage im vergangenen Jahr nun endlich wieder zum großen Benefizkonzert zugunsten der Weihnachtshilfe des WESER-KURIER in das Konzerthaus Glocke ein. Seit über 20 Jahren ist dieses Konzert zur Einstimmung aufs Fest für viele Familien und Musikfreunde nicht mehr wegzudenken.

Die leidenschaftlichen Profi-Musiker haben unter dem Dirigat des Amerikaners Brandon Keith Brown, der internationale Beachtung erfährt, für den Benefizauftritt ein stimmungsvolles Programm einstudiert, um ihr Publikum in Bann zu ziehen: besinnlich mit Mendelssohn Bartholdys „Meeresstille und glückliche Fahrt“, feierlich mit Wagners „Siegfried-Idyll“, heiter mit Mozarts „Schlittenfahrt“ und beschwingt mit Tschaikowskys „Blumenwalzer“.

Mit einem großen Schuss groovigen Jazz reichert Robin McKelle das Konzertvergnügen um beliebte Christmas Songs an. Die 1976 in New York geborene amerikanische Jazzsängerin und Songwriterin fühlt auch im Soul zuhause. "Meine zwei Lieblings-Jazz-Sängerinnen sind Ella Fitzgerald und Sarah Vaughan. Sie sind beide so unglaublich", schwärmt die Sängerin. "Auf der anderen Seite bin ich extrem von Aretha Franklin, Chaka Khan und Marvin Gaye beeinflusst. Meine Musik setzt sich aus diesen verschiedenen Stilen zusammen und hilft mir, meine Nische zu finden.“ Als ehemalige Leadsängerin des Boston Pops Orchesters bringt Robin McKelle außerdem Erfahrung mit großen Orchestern mit.

Die Konzertbesucher können sich somit auf ein eindrucksvolles Aufeinandertreffen der stimmgewaltigen Sängerin und der Spielfreude eines der weltweit traditionsreichsten Orchesters freuen, die beide mit ihrem Auftritt dazu beitragen wollen, dass Weihnachten für viele Menschen zu einem frohen Fest wird. Denn der Erlös aus dem Benefizkonzert fließt direkt in den Topf der WESER-KURIER Weihnachtshilfe.

Wer das Benefizkonzert verpasst hat, kann die stimmungsvolle Musik auch nachträglich noch genießen. Ab Mitte Dezember wird ein Live-Mitschnitt auf CD im Pressehaus erhältlich sein. Der Verkaufserlös kommt ebenfalls der WESER-KURIER Weihnachtshilfe zugute.

Info

Karten für das Weihnachtshilfe-Benefizkonzert am Mittwoch, 1. Dezember, um 20 Uhr im Konzerthaus Glocke gibt es den Preiskategorien 17, 22 und 32 Euro. Sie sind ab sofort im Pressehaus Martinistraße 43, in allen regionalen Zeitungshäusern und bei Nordwest Ticket unter der Telefonnummer 36 36 36 oder online unter www.nordwest-ticket.de zu bekommen. Wer beim Ticketkauf 25 Euro für die WESER-KURIER Weihnachtshilfe spendet, bekommt einen Gutschein über eine 50%-Ermäßigung für die philharmonischen Konzerte 4-12 in der Spielzeit 2021/22.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+