Jeder siebte Bremer ist überschuldet Mit dem Ratenvertrag in die Insolvenz

Oft sind Schicksalsschläge wie Arbeitslosigkeit oder Krankheit der Auslöser für Überschuldung. Dazu kommt nicht selten aber auch das, was Fachleute mit „mangelnder Finanzkompetenz“ bezeichnen.
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Mit dem Ratenvertrag in die Insolvenz
Von Ralf Michel

Arbeitslosigkeit, Krankheit und Trennung sind unverändert die Hauptursachen dafür, dass sich Menschen überschulden. Doch nicht immer steht hinter einer solchen Überschuldung eine Leidensgeschichte. Im am Donnerstag vorgestellten Schuldneratlas entfallen fast elf Prozent der Überschuldungsfälle auf die Rubrik „Unwirtschaftliche Haushaltsführung“.

Corina Lechner vom Verein Schuldnerhilfe Bremen übersetzt dies mit „mangelnder Finanzkompetenz“. Und die sei durchaus in allen Gesellschaftsschichten und in allen Bremer Stadtteilen zu finden. Vor allem aber bei jüngeren Menschen, bei denen die Werbemaschen der großen Elektronikanbieter oder der Ratenzahlungs-Button der Internet-Versandhäuser oft auf fruchtbaren Boden fielen. „Wir haben auch 19-, 20- und 21-Jährige, die Privatinsolvenz anmelden müssen, weil sie ihre manchmal über 30 Ratenverträge nicht mehr bedienen können.“

Zahl junger Erwachsener nimmt zu - ebenso die der Senioren

Die Gruppe junger Erwachsener unter ihren Kunden habe leicht zugenommen, bestätigt Monika Strauß, Schuldnerberaterin bei der Arbeitnehmerkammer. Häufig seien dafür Handyverträge der Auslöser. Angestiegen sei aber auch die Zahl der Rentner, die mit ihrer geringen Rente ihre Schulden nicht mehr bezahlen könnten. „Die hatten wir bislang nicht so oft bei uns in der Beratung.“

Lesen Sie auch

Womit Bremen auch hier im Bundestrend liegt. Die Altersüberschuldung hat 2017 bundesweit überdurchschnittlich stark zugenommen. Vier von fünf neuen überschuldeten Personen seien in diesem Jahr älter als 50. Die Zahl überschuldeter Senioren im Alter ab 70 stieg gegenüber dem Vorjahr um rund 12 Prozent. Insgesamt macht der Anteil der Überschuldeten ab 70 Jahre allerdings nur 1,5 Prozent aus.

Mit Blick auf Gesamtbremen wird deutlich, dass es in bestimmten Stadtteilen deutlich mehr Probleme mit Überschuldung gibt als in anderen. Was auch unmittelbar damit zusammenhängt, dass Menschen mit Geldproblemen in genau diese Stadtteile umziehen, weil sie sich nur noch dort die Mieten leisten können.

Oslebshausen und Ohlenhof: Fast jeder Vierte überschuldet

Die rote Laterne in dieser Hinsicht haben wie im vergangenen Jahr die Ortsteile Oslebshausen und Ohlenhof in Gröpelingen. Hier ist fast jeder Vierte überschuldet. Am anderen Ende der Skala finden sich Neu Schwachhausen, Riensberg, Arsten und Habenhausen mit knapp unter fünf Prozent. „Aber in unsere offene Sprechstunde kommen Bremer aus allen Stadtteilen“, berichtet Christine Elias von der Schuldnerberatung der Caritas.

Bei vielen von ihnen habe es lange Zeit keine Probleme gegeben, berichtet Elias aus ihrem Beratungsalltag. „Man plant, was man sich leisten kann, und das funktioniert dann oft auch Jahre lang.“ Trotzdem sei in vielen Haushalten aber zugleich der finanzielle Spielraum immer enger geworden, nicht zuletzt auch wegen der hohen Mieten. „Und wenn dann etwas passiert, wird es schnell dramatisch.“ Da reichten oft schon der Bezug von Krankengeld und die damit einhergehenden Einbußen beim Einkommen. „Weil einfach nicht genug Reserven da sind, um die dadurch fehlenden 40 Prozent aufzufangen.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+