Bremer Preisträger

Mit Selfies zum europäischen Preis

Fünf Bremer Arbeiten von Schülern haben sich bei der 65. Ausgabe des Europäischen Wettbewerbs durchgesetzt. Für ihre ungewöhnlichen Ideen wurden die jungen Kreativen nun geehrt.
21.06.2018, 19:49
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Mit Selfies zum europäischen Preis
Von Maren Beneke
Mit Selfies zum europäischen Preis

Luca-Joline Meyer, Luisa Hasselbring und Marie Salomon.

Frank Thomas Koch

Eine gute Idee verdient eine Auszeichnung. Und die Bremer Schülerinnen Luca-Joline Meyer (v.l.), Luisa Hasselbring und Marie Salomon hatten eine solch gute Idee: Die Elftklässlerinnen vom Schulzentrum Geschwister Scholl in Bremerhaven haben ein Psychologie-Magazin entworfen, in dem sie sich kritisch mit dem Einfluss der sogenannten Selfie-Kultur auseinandergesetzt haben.

Damit gehören sie zu den Gewinnern der 65. Ausgabe des Europäischen Wettbewerbs. Nach Angaben der Bildungssenatorin hatten sich knapp 230 Schüler aus der Hansestadt beteiligt, auf Bundesebene traten 46 von ihnen an. Fünf der Arbeiten aus Bremen – darunter auch der Nachbau einer Münzprägemaschine – wurden am Donnerstag in der Aula des Alten Gymnasiums prämiert.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+