Brand in Gymnasium links der Weser

Unterricht fällt aus wegen Feuer in Schule

Ein Feuer hat der Hausmeister im Gymnasium links der Weser am Mittwochnachmittag in Windeseile gelöscht. Doch trotzdem müssen vier ganze Jahrgänge am Donnerstag zuhause bleiben. Die Polizei ermittelt.
14.10.2021, 12:42
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von kmö Karin Mörtel

Am heutigen Donnerstag müssen die meisten Schüler des Gymnasiums links der Weser zuhause bleiben. Der Grund ist ein Feuer, das bereits am Mittwochnachmittag im Altbau der Kattenturmer Schule gebrannt hat. "Es war nur ein kleiner Brand, der Hausmeister konnte die Flammen mit einem Feuerlöscher ersticken", berichtet Schulleiter Uwe Sudmann, der vor Ort mit dabei war. Reinigungskräfte hätten das Feuer in einer Jungentoilette entdeckt und sofort Alarm ausgelöst.

Schulleiter und Hausmeister hätten noch vereinzelte Lehrkräfte aus dem Haus geholt, in dem sich bereits dicker Qualm ausgebreitet habe, sagt Sudmann. Feuerwehr und Rettungswagen seien ebenfalls sehr schnell zur Stelle gewesen.

Auch am Folgetag sei im gesamten Gebäude der Gestank nach Verbranntem zu riechen, weshalb an Unterricht nicht zu denken sei. Zunächst müssten Brandsanierer klären, ob weiterhin eine Gesundheitsgefahr bestehe.

"Ich bin sehr froh, dass niemand zu Schaden gekommen ist, und hoffe, dass die Täter gefunden werden, falls es wirklich wie vermutet Brandstiftung war", so der Schulleiter. Die Kriminalpolizei habe zu dieser Frage bereits Ermittlungen aufgenommen.

Vom Unterrichtsausfall betroffen sind alle fünften bis siebten sowie die neunten Klassen des Gymnasiums. "Wir gehen fest davon aus, dass wir direkt nach den Herbstferien wieder alle Klassen unterrichten können", sagt Sudmann.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+