Nach Moleneinsturz Wie es mit dem abgesackten Leuchtturm in Bremerhaven weitergeht

Nach dem teilweisen Einsturz der Nordmole in Bremerhaven soll der abgesackte Leuchtturm am Wochenende inspiziert weden. Die Experten wollen retten, was noch zu retten ist.
19.08.2022, 12:36
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Wie es mit dem abgesackten Leuchtturm in Bremerhaven weitergeht
Von Christoph Barth

Der abgesackte Leuchtturm an der Geestemündung in Bremerhaven soll am Wochenende von Experten der Hafengesellschaft Bremenports untersucht werden. Geklärt werden soll dabei, ob und wie sich die denkmalgeschützte Laterne des Turms bergen lässt.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 33,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren