Lokaltermin in Hemelingen Municipio: Exquisit essen

Im ehemaligen Rathaus von Hemelingen hat sich vor einigen Jahren das italienische Restaurant Municipio etabliert. Die Speisekarte wirkt schlicht, doch ein Besuch des Lokals ist unbedingt zu empfehlen.
28.12.2016, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Karina Skwirblies

Im ehemaligen Rathaus von Hemelingen hat sich vor einigen Jahren das italienische Restaurant Municipio etabliert. Die Speisekarte wirkt schlicht, doch ein Besuch des Lokals ist unbedingt zu empfehlen.

"Municipio" bedeutet übersetzt so viel wie Rathaus. Das schöne, alte Gebäude, einst Sitz des Ortsamts, liegt in einem kleinen Park. Das Lokal hat also eine einmalige Umgebung und ist auch selbst sehr geschmack- und stilvoll eingerichtet. Mit einem Begleiter betrete ich zur Mittagszeit das Municipio, und wir sind überrascht, wie voll es in dem Restaurant ist. Das Municipio hat rund 70 Plätze, und bestimmt ein Drittel davon sind besetzt. Diese Gastlichkeit ist eindeutig beliebt, stellen wir fest.

Der Gastraum gliedert sich in mehrere Bereiche: Hier wurden durch großzügige Durchbrüche mehrere Räume vereint. Das Interieur besticht durch eine bodenständige Eleganz im italienischen Stil. Eine halbhohe, helle Holzvertäfelung, dunkle Möbel und Fotos von Venedig vermitteln italienisches Flair, einen Akzent setzen wundervolle Kronleuchter in den hohen Räumen.

Mittagsangebot ist teurer als die reguläre Speisekarte

Ein Ober begrüßt uns umgehend, als wir uns an einem Tisch niedergelassen haben. Er streut in die Unterhaltung immer wieder italienische Wörter ein und bedient uns auf eine etwas hektische Art. Das Mittagsangebot wird mündlich mitgeteilt. Es gibt zwei Fisch- und zwei Fleischgerichte mit Gemüse für jeweils 12 Euro. Dies ist uns zu teuer, und wir wenden uns der regulären Speisekarte zu.

Sie hält einige günstigere Angebote bereit. Pizzen gibt es ab 7 Euro, Pasta ab 9 Euro. Ich wähle eine Pizza mit Gorgonzolasoße und Spinat für 10,50 Euro, mein Begleiter eine Lasagne mit grober Bolognesesoße und Béchamel für 9,50 Euro. Das ist für ein Mittagessen auch nicht preiswert. Die Speisekarte wirkt zunächst recht schlicht, wie in einem einfachen italienischen Restaurant. Besondere Zutaten werden nicht erwähnt. Doch im Verlauf unseres Besuchs stellen wir fest, dass das Essen exzellent ist. Eine angenehme Form des Understatements.

Die Hauptspeisen kommen nach 15 Minuten

Gleich nach der Bestellung bekommen wir warmes Baguette mit einem Kräuter- und einem Thunfisch-Dip. Es schmeckt ausgezeichnet. Die Hauptspeisen kommen nach etwa einer Viertelstunde, das geht völlig in Ordnung. Bereits der Anblick ist ein Genuss. Die Pizza ist groß und reichlich mit Spinat und Gorgonzola belegt. Der Boden ist wunderbar dünn und knusprig. Der würzige Käse kommt hervorragend zur Geltung, der Blattspinat ist von gutem Geschmack und die ganze Pizza ist einmalig saftig.

Die Lasagne steht der Pizza in nichts nach. Sie brodelt in der Auflaufform und ist mit reichlich Béchamel-Soße versehen. Alles ist schön kross überbacken und mild gewürzt. Die Nudeln sind perfekt gekocht, die Bolognese von gutem Geschmack und die Béchamel-Soße einfach nur lecker. Das Municipio ist unbedingt zu empfehlen, auch wenn man etwas tiefer in die Tasche greifen muss.

Municipio, Rathausplatz 1, 28309 Bremen, Telefon 48 40 23 60, geöffnet dienstags bis freitags von 12 bis 14.30 Uhr. Getränkepreise: Kaffee 2 Euro, Wasser (0,2 l) 2 Euro, Softdrinks (0,2 l) 2,50 Euro, Bier (0,3 l) 2,60 Euro, Wein (0,2 l) ab 4,10 Euro.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+