Loggermarkt lockt viele Besucher Musik und Trödel an der Promenade

Der erste Loggermarkt des Jahres hat zahlreiche Besucher nach Vegesack gelockt. Private und professionelle Anbieter sorgten mit zahlreichen Ständen für Gedränge an der Promenade. Dazu gab es Musik.
20.04.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Christina Denker

Bummeln, schauen und immer wieder mal staunen – was in Bremen-Nord alles auf Dachböden oder in Kellern lagert und gestern anlässlich des Loggermarkts auf dem dazugehörigen Flohmarkt feilgeboten wurde, war eine bunte Mischung aus allen erdenklichen Dingen: Kleidung und Bücher ebenso wie Saucieren mit Goldrand aus Großmutters Zeiten.

Sogar ein altes Sprechstundenschild aus Metall wurde zum Kauf angeboten. „Das hatte ich lange selbst an meiner Hauswand hängen“, sagte der Verkäufer. Nun sollte es für 20 Euro gestern einen neuen Besitzer finden. Besonders umlagert allerdings waren die Stände mit CDs und alten Schallplatten. Dort lagerten rund sieben Jahrzehnte Musikgeschichte, von Elvis bis zu modernen Techno-Aufnahmen. Auf der anderen Seite der Promenade hin zum Haven Höövt standen die professionellen Marktbeschicker: Die hatten in erster Linie auf Gaumenfreuden gesetzt.

In der Heringsbraterei etwa waren die Fische so frisch, dass sie „mit Mund-zu-Mund-Beatmung wieder zurück in die Weser können“, rief der Standbetreiber den Besuchern zu. Etwas weiter probierten die Passanten, die nicht nur die obligatorische Bratwurst oder Fischbrötchen probieren wollten, „Churras“, in Öl gebackener Teig, mit allerlei Beiwerk, während der ein oder andere selbst gebackene Hundekeks im Maul eines Vierbeiners verschwand.

Großes Interesse zeigten die Besucherinnen auch am Stand mit italienischer Mode. Der Markt war jedenfalls bereits am späten Mittag so gut besucht, dass es hier und da zu Staus kam. Zur Stimmung passten die Shantys, die von Damen in zünftig rot-weiß gestreiften Pullovern dargeboten wurden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+