Kulturprogramm der Stadtkirche

Musik zugunsten der Seenotretter

Vegesack. Die Stadtkirche Vegesack, Kirchheide 10, stellt ihr Kulturprogramm für Juli und August vor. „Windstärke 14 – alles was bläst“; unter diesem Titel ist die Musikschule Bremen-Nord am Sonntag, 13.
02.07.2014, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Marina Köglin

Die Stadtkirche Vegesack, Kirchheide 10, stellt ihr Kulturprogramm für Juli und August vor. „Windstärke 14 – alles was bläst“; unter diesem Titel ist die Musikschule Bremen-Nord am Sonntag, 13. Juli, zu Gast in der Stadtkirche. Das Jugendblasorchester, die Big Band, die Marching Band, das Bremer Blockflötenensemble und das Flötenensemble „Take Pfeif“ treten auf. Unterstützt werden die Bläser zudem von Streichern und Schlagzeugern. Das Benefizkonzert zugunsten der Nicaragua-Projekte „pan y arte“ beginnt um 12 Uhr.

Unter dem Motto „Junge Streicher stellen sich vor“ findet am Sonnabend, 19. Juli, ein weiteres „pan y arte“-Benefiz-Konzert der Musikschule Bremen-Nord statt. Unter der Leitung von Julia Malcher präsentiert sich das Aufbauorchester der Musikschule Bremen-Nord. Auch die ganz jungen Musikerinnen und Musiker aus dem Spielkreis geben Kostproben ihres Könnens. Das Konzert beginnt um 16 Uhr.

Unter dem Titel „Musica de Barrio in Concert“ gibt es am Sonntag, 27. Juli, ab 19 Uhr Tango, Milonga und Jazz in der Stadtkirche zu hören. Der Tango hat sich aus der südamerikanischen Prozessionsmusik, der Candombe, entwickelt. Mariska Nijhof (Gesang und Akkordeon), Christoph Linke (Saxofon) und Michael Berger (Klavier) bringen den Tango zurück in die Kirche und gestalten mit südamerikanischen Rhythmen ein sommerliches Konzert. Der Eintritt kostet zehn Euro, Karten gibt es ausschließlich an der Abendkasse.

Auch in diesem Jahr steuert die Stadtkirche Vegesack einige Programmteile zum Festival Maritim am ersten Augustwochenende bei. Zum Auftakt gibt es bereits am Donnerstag, 31. Juli, 18 Uhr, die Veranstaltung „Ringelnatz und Lieder der See“. Der Seemanns-Chor Vegesack tritt auf, der Schauspieler Michael-Hans Hermann liest dazu Texte von Joachim Ringelnatz und Mitglieder der deutschen Seenotretter berichten von ihrer Arbeit. „Internationale Seamusic“ ist anschließend ab 20 Uhr in der Stadtkirche zu hören. Mit von der Partie sind Four’n’Aft aus Großbritannien und Paddy’s Passion aus den Niederlanden.

Am Sonnabend, 2. August, stellt Pastor Volker Keller ab 18.30 Uhr sein neues Buch „Willkommen an Bord – Kreuzfahrten zwischen Hamburg und Hongkong“ vor. Alle Veranstaltungen der Stadtkirche zum Festival Maritim finden zugunsten der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger statt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+