Staatsschutz ermittelt Schwulenfeindlicher Angriff: Unbekannte schlagen auf Bremer ein

Ein 31-jähriger Bremer hat sich in einem Restaurant über Religionen unterhalten, als ihn zwei Männer angriffen. Hintergrund für die Tat soll die sexuelle Orientierung des Opfers gewesen sein.
23.05.2022, 12:48
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von hsc

Zwei Unbekannte haben am Sonntagnachmittag in einer Gaststätte in der Bremer Innenstadt auf einen 31-jährigen Bremer eingeschlagen. Auslöser für den Angriff soll die sexuelle Orientierung des Mannes gewesen sein, berichtet die Polizei.

Der 31-Jährige saß demnach zusammen mit einem gleichaltrigen Freund und einer 28 Jahre alten Freundin in einem Schnellrestaurant am Rembertiring und unterhielt sich mit ihnen über Religion. Zwei Männer am Nebentisch bekamen die Unterhaltung offenbar mit und schrien den Bremer an, dass dieser als schwuler Mann kein Recht hätte, über den Islam zu reden. Das Duo ließ sich nicht beruhigen, schlug auf den 31-Jährigen ein und flüchtete aus dem Lokal. Der Bremer wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Angreifer wurden als etwa 18 Jahre alt und 170 Zentimeter groß beschrieben. Sie hatten schwarze Haare, einen dunklen Teint und trugen beide schwarze T-Shirts. Einer hatte eine Cap auf. Homophobe Straftaten werden der Hasskriminalität zugeordnet, der Staatsschutz der Polizei Bremen ermittelt.

Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 0421/362-3888 entgegen.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+