Sorge wegen Ablagerungen

Moderna-Impfstoff kann in Bremen wieder verwendet werden

Am Wochenende waren Ablagerungen beim Aufziehen des Moderna-Impfstoffs am Impfzentrum Bremen entdeckt worden. Nun ist klar, worum es sich handelt und die Impfungen gehen weiter.
12.05.2021, 17:05
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Moderna-Impfstoff kann in Bremen wieder verwendet werden
Von Jan-Felix Jasch
Moderna-Impfstoff kann in Bremen wieder verwendet werden

Der Impfstoff von Moderna kann am Bremer Impfzentrum wieder verwendet werden. 

Rolf Vennenbernd

Impfungen mit dem Moderna-Impfstoff können am Impfzentrum Bremen weitergehen. Wie der Senat mitteilte, erstellten das Bundesministerium für Gesundheit und das Paul-Ehrlich-Institut eine gemeinsame Bewertung. In den vergangenen Tagen waren bei Routinekontrollen Ablagerungen beim Aufziehen des Impfstoffs entdeckt worden. Bei den Anhaftungen an den Kanülen handelt es sich nicht um Qualitätsmängel. Nach gemeinsamer Einschätzung handelt es sich dabei um Ablagerungen der Gummistopfen der Ampullen. 

Zur Sicherheit waren Proben an den Hersteller geschickt worden. Nun ist klar, dass der Impfstoff nicht beschädigt worden ist und die Impfungen weitergehen können. Alle vereinbarten Termine behalten ihre Gültigkeit. Alle verschobenen Zweitimpfungen können ebenfalls wie geplant stattfinden. 

Lesen Sie auch

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+