Überfall Ende November Nach Vergewaltigung: Polizei fahndet nach Mann

Eine junge Frau war für ein Konzert zu Besuch in Bremen und feierte in einer Diskothek. Dort traf sie einen Mann, der sie später laut Polizei vergewaltigte. Nach ihm wird nun gefahndet.
13.12.2017, 09:26
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Elke Hoesmann

Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet jetzt die Polizei nach einem Vergewaltiger. Der Mann auf dem Foto wird verdächtigt, Ende November im Bremer Westen eine Frau am Straßenrand sexuell missbraucht zu haben.

Vergewaltigt wurde nach Polizeiangaben eine junge Frau aus Süddeutschland. Eine Streifenwagenbesatzung entdeckte die unbekleidete Frau offenbar kurz danach, als das Opfer noch stark unter dem Einfluss der Tat stand. Die Frau war laut Polizei wegen eines Konzerts nach Bremen gekommen. In den Morgenstunden des 26. November hielt sie sich in der Diskothek „La Viva“ auf. Dort traf sie zwischen 6 und 6.30 Uhr auf den Täter. Sie unterhielten sich und verließen gegen 7 Uhr gemeinsam die Diskothek.

Wie die beiden zur Utbremer Straße kamen, hat die Polizei noch nicht rekonstruieren können. In der Straße, nahe des Nord-West-Knotens, drängte der Täter die Frau plötzlich in eine dunkle Ecke direkt am Straßenrand. Dort zwang er sie zu Boden und vergewaltigte sie. Um 8.45 Uhr fanden sie Polizisten in der Nähe des Tatorts.

Der Mann soll schlank, circa 1,85 Meter groß und Mitte 20 sein – mit dunkelblonden bis braunen kurzen Haaren. Er trug eine Jeanshose, schwarze Lederjacke und eine auffällige Halskette. Wer zur Tatzeit im Bereich des Nord-West-Knotens von der A 27 in Richtung City fuhr und an der rechten Seite etwas Verdächtiges bemerkt hat, wird gebeten, die Polizei zu verständigen.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+