Nahverkehr Fahrpreise sollen 2023 eingefroren bleiben

Die Ticketpreise im öffentlichen Nahverkehr sollen auch im nächsten Jahr nicht erhöht werden. Verkehrssenatorin Maike Schaefer (Grüne) erklärt die Gründe.
16.09.2022, 17:46
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Fahrpreise sollen 2023 eingefroren bleiben
Von Lucas Brüggemann

Die Fahrpreise für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) sollen auch 2023 nicht erhöht werden. Das geht aus einer Beschlussvorlage des Verkehrsressorts für die Senatssitzung am kommenden Dienstag hervor. Betroffen hiervon ist das Tarifgebiet 1 des Verkehrsverbundes Bremen/Niedersachsen (VBN), das die Stadtgemeinde Bremen umfasst. Pandemiebedingt war bereits 2021 und 2022 auf eine Erhöhung der Fahrpreise in Bremen verzichtet worden.

„Ziel ist es, die ÖPNV-Ticketpreise auch im nächsten Jahr nicht zu erhöhen, da gerade jetzt die Menschen weniger Geld im Portemonnaie aufgrund der rasant steigenden Energiepreise haben“, erklärt Verkehrs- und Mobilitätssenatorin Maike Schaefer (Grüne). In der aktuellen Krise durch inflationsbedingte Preissteigerungen sowie vor dem Hintergrund der anhaltenden Pandemie erscheine es ihr unabdingbar, die Preise für den ÖPNV auch im kommenden Jahr stabil und bezahlbar zu halten. „Ich werde mich zugleich am kommenden Montag im Rahmen der Verkehrsministerkonferenz dafür einsetzen, ein Neun-Euro-Folgeticket zu ermöglichen“, so die Senatorin weiter. Das gehe allerdings nur, wenn der Bund die Regionalisierungsmittel erhöhe. 

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+