Für Bundespreis nominiert Mit Automaten gegen das Insektensterben

Kleine Samen, große Wirkung: Der 15-jährige Jonte Mai aus Bremen baut ausrangierte Kondom- und Kaugummiautomaten um. Wer ein paar Münzen in die Automaten wirft, kann aussterbende Bienenarten unterstützen.
09.12.2022, 14:45
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Sophia Allenstein

Jonte Mai ist 15 Jahre alt und hat schon mehr erreicht als so mancher Erwachsene. Alles fing ganz klein an: mit einem Flohmarktbesuch in Berlin. Ein ausrangierter Kaugummi-Automat setzte bei dem Jugendlichen eine Gedankenkette in Gang. Er möchte dem Automaten ein zweites Leben schenken: Als Saatgutautomat. Passanten können sich dort Pflanzensamen ziehen und damit Wiesen in ein Bienenparadies verwandeln. Aus der Idee wird erst ein lokales, dann ein bundesweites Projekt. Mittlerweile ist Jontes Mais "Naturschutz 2 go" für einen bedeutenden Nachhaltigkeitspreis nominiert: den German SDG-Award.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren