Eissportstadion in Bremerhaven Neue Arena öffnet am Freitagabend

Bremerhaven. Nach mehr als einem Jahr Bauzeit wird heute Abend um 19 Uhr die neue Eissportarena in Bremerhaven eröffnet. Mit einer Eisgala feiert die Stadthalle den Abschluss des insgesamt 18,5 Millionen Euro teuren Projekts. Die bisherige Halle wird demnächst abgerissen.
04.03.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Frank Miener

Bremerhaven. Nach mehr als einem Jahr Bauzeit wird heute Abend um 19 Uhr die neue Eissportarena in Bremerhaven eröffnet. Mit einer Eisgala feiert die Stadthalle den Abschluss des insgesamt 18,5 Millionen Euro teuren Projekts. Die bisherige Halle wird demnächst abgerissen.

"Es war eine aufregende Zeit", sagt Stadthallen-Chefin Kerstin Rogge-Mönchmeyer zur Eröffnung. Die erfolgt im Zeitplan - kurz vor Beginn der Playoffs im Eishockey, das die Fischtown Pinguins in dieser Saison schon erreicht haben. 4250 Personen werden das Eröffnungsspiel in der neuen Arena verfolgen, deren Ursprünge auf Ideen im Jahr 2001 zurückgehen. Binnen drei Stunden war das Spiel gegen Hannover ausverkauft.

Der Bau des Stadions war umstritten. Immer wieder wurde infrage gestellt, ob die klamme Seestadt sich eine so große und teure Investition leisten darf. Unter anderem kritisierten der Kämmerer, Bürgermeister Michael Teiser (CDU), und Finanzsenatorin Karoline Linnert (Grüne) das Projekt. Diese Debatte verzögerte den Bau ebenso wie eine Klage gegen die Vergabe. Die Arbeiten selbst verliefen laut Rogge-Mönchmeyer ohne Problem. Der Generalunternehmer habe ganze Arbeit geleistet.

Morgen, Sonnabend, kann sich jeder ein Bild von der Halle machen: Der Tag des Eissports wird von 12 bis 22 Uhr in der Eisarena Bremerhaven gefeiert.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+