Straßenbahnverkehr wird ausgesetzt

Neue Schienen für die Hartwigstraße

Schwachhausen. In der Hartwigstraße laufen ab heute und bis in den Herbst nächsten Jahres hinein umfangreiche Kanal- und später auch Straßenbauarbeiten. Die Straßenbahnlinie 8 der Bremer Straßenbahn AG (BSAG) erhält neue Gleise und neue Oberleitungen. "Die alten Schienen in der Hartwigstraße stammen noch aus dem Jahr 1969 und müssen daher getauscht werden", erläutert die BSAG.
08.10.2012, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Wk

Schwachhausen. In der Hartwigstraße laufen ab heute und bis in den Herbst nächsten Jahres hinein umfangreiche Kanal- und später auch Straßenbauarbeiten. Die Straßenbahnlinie 8 der Bremer Straßenbahn AG (BSAG) erhält neue Gleise und neue Oberleitungen. "Die alten Schienen in der Hartwigstraße stammen noch aus dem Jahr 1969 und müssen daher getauscht werden", erläutert die BSAG.

Anstelle der beim Befahren durch Kraftfahrzeuge sehr lauten Pflasterung bekommt die Hartwigstraße im Gleisbereich eine Asphaltoberfläche, die laut BSAG weniger Geräuschemissionen verursacht. In den Parkstreifen ist ein Wiedereinbau des Pflasters vorgesehen. Die Haltestellen Crüsemannallee und Bulthauptstraße werden so umgestaltet, dass die Fahrgäste direkt vom Fußweg in die Wagen ein- und aussteigen können, ohne die Fahrbahn überqueren zu müssen.

Die BSAG stellt den Straßenbahnverkehr zwischen der Wachmannstraße und der Kulenkampffallee ab heute, 8. Oktober, für etwa ein Jahr ein. Die Linie 8 wird zwischen Huchting und dem Hauptbahnhof während der Hauptverkehrszeiten im Zehn-Minuten-Takt angeboten. Sonst fährt sie in der Regel alle 20 Minuten. Abends fährt die Straßenbahnlinie 8 nicht.

Als Ersatz für die Straßenbahn pendeln zwischen Kulenkampffallee und Stern tagsüber Busse. An Sonnabenden ab etwa 20.30 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen pendelt ein Linientaxi zwischen der Haltestelle H.-H.-Meier-Allee und der Kulenkampffallee. Es kann auch die Linie 22 (Umsteigemöglichkeit von/zur Linie 6 an der H.-H.-Meier-Allee) genutzt werden.

Die Nachtlinie N9 wird während der Bauzeit in beiden Richtungen über Parkallee und Schwachhauser Ring umgeleitet. Die Haltestelle Brahmsstraße entfällt in beiden Richtungen. Die Haltestelle Am Stern entfällt in Richtung Hauptbahnhof.

Zu Beginn der Kanalbauarbeiten in diesem Monat wird zunächst die alte Fahrleitungsanlage (die Oberleitungen) in der Hartwigstraße demontiert. Das erleichtert nach BSAG-Planung die Arbeitsabläufe während der Bautätigkeit. Die Anlage wird bis zur Wiederaufnahme des Straßenbahnverkehrs im Oktober 2013 wieder aufgebaut und dabei erneuert. Insgesamt 40 alte Masten werden bis dahin ausgetauscht.

Die gesamte Strecke in der Hartwigstraße und in der Crüsemannallee, zwischen der Wachmannstraße und der Wendeschleife Kulenkampffallee, wird auf eine moderne, sogenannte nachgespannte Flachketten-Fahrleitungsanlage umgerüstet. "Sie ist wartungsärmer als die bisherige Bauform, da der Fahrdraht gleichmäßig nachgespannt wird", teilt die BSAG mit.

Die Ausdehnung bei höheren Temperaturen werde somit automatisch ausgeglichen, und es komme nicht zum Durchhang.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+