Unser Lieben Frauen Bremer Kirchengemeinde macht ihre Toiletten frei zugänglich

Das Diakonische Werk und die Gemeinde Unser Lieben Frauen sorgen gemeinsam für Zugang zu Toiletten in der Bremer Innenstadt.
28.01.2021, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bremer Kirchengemeinde macht ihre Toiletten frei zugänglich
Von Justus Randt

Das Diakonische Werk und die Kirchengemeinde Unser Lieben Frauen wollen in einer Gemeinschaftsaktion das, wie berichtet, gegenwärtig rare Angebot öffentlicher Toiletten in der Innenstadt verbessern. Ab dem 1. Februar soll der Slogan „Auch dafür sind wir offen“ mit WC-Signet an der Kirche stehen, verbunden mit dem Hinweis: „Hier in der Stadtkirche dürfen Sie kostenlos das WC benutzen, und wir setzen uns dafür ein, dass es in Bremen zukünftig mehr frei zugängliche Toiletten gibt.“ Die Kirchentoiletten sollen zunächst bis zum 31. März täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet sein, heißt es in Mitteilung.

Lesen Sie auch

„Frei zugängliche Toiletten sind ein Menschenrecht. Nicht nur in der Pandemie ist es ein Skandal, dass es für wohnungslose Menschen keine funktionierende Sanitärinfrastruktur in Bremen gibt, die auch für sie problemlos zugänglich und vor allem kostenlos ist“, sagt Pastor Stephan Kreutz von der Gemeinde Unser Lieben Frauen. Landesdiakoniepastor Manfred Meyer, Vorstand des Diakonischen Werks Bremen, sagt: „Menschen, die auf der Straße leben, haben durch die Pandemie noch mehr Schwierigkeiten, einen Ort für die Notdurft zu finden. Toiletten sind eine Frage der Würde."

Das Diakonische Werk stellt Spenden der Corona-Nothilfe für Wohnungslose und arme Menschen zur Verfügung, um die Toiletten mehrmals täglich professionell reinigen zu lassen. Von dem Sanitärangebot „profitieren übrigens alle – nicht nur Wohnungslose“, sagt Manfred Meyer. „Auch Touristen, Menschen beim Einkaufen oder Spazieren können diese WCs nutzen.“

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+