Junge Schwedinnen singen im Birgittenkloster Nordlichter ehren Lucia

Altstadt. Fünf Schwedinnen aus Umea haben im Birgittenkloster im Schnoor bei der Lucia-Feier gesungen. In lange, weiße Kleider gekleidet, ehrten Petra Umaerus, Malin Karlsson, Jennie Lindh, Elin Thelberg und Anna-Karin Hedm mit ihrem Gesang die Heilige, die im späten dritten Jahrhundert auf Sizilien zur Welt gekommen ist.
10.12.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Fünf Schwedinnen aus Umea haben im Birgittenkloster im Schnoor bei der Lucia-Feier gesungen. In lange, weiße Kleider gekleidet, ehrten Petra Umaerus, Malin Karlsson, Jennie Lindh, Elin Thelberg und Anna-Karin Hedm mit ihrem Gesang die Heilige, die im späten dritten Jahrhundert auf Sizilien zur Welt gekommen ist. Jan Svensson begleitete die schwedischen, deutschen und englischen Weihnachtslieder auf der Gitarre.

Lucia wird als katholische Heilige verehrt. Ihr Name bedeutet „die Leuchtende“, denn Lucia soll eine Krone mit Kerzen getragen haben – um im Dunkeln die Hände frei zu haben und den Armen Lebensmittel geben zu können. Organisiert wird das Lucia-Singen in Bremen seit 15 Jahren von Birgitta Wohlbrück, „einer Schwedin in Bremen“, wie sie sich selbst bezeichnet.

XIK

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+