Kommentar über Öffnung der Baumärkte

Inkonsequente Entscheidung

Am Samstag öffnen die Baumärkte in Niedersachsen wieder. Das ist inkonsequent, denn bei gutem Wetter werden sich die Massen in den Märkten drängeln, schreibt Stefan Dammann.
04.04.2020, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Inkonsequente Entscheidung
Von Stefan Dammann
Inkonsequente Entscheidung

Eine Warteschlange vor einem Baumarkt.

Sina Schuldt /dpa

Konsequent ist das nicht. Einerseits gibt es täglich Appelle, den Kontakt mit anderen Menschen nur auf Abstand zu pflegen und nicht mit mehreren Leuten am Osterdeich oder am Strand von Harriersand zu sitzen, und gleichzeitig öffnet Niedersachsen von diesem Sonnabend an die Türen für Bau- und Gartenmärkte. Was dort angesichts des Frühlingswetters los sein wird, lässt sich leicht erahnen.

Die Menschen freut es, im Garten zu arbeiten oder das Haus zu renovieren, lenkt es doch davon ab, dass einem vielleicht bei der Kontaktsperre die Decke auf den Kopf fällt. Es ist sicher auch für die Umwelt gut, wenn der Baumarkttourismus von Niedersachsen nach Bremen stoppt, denn Niedersachsen war das einzige Bundesland, in dem die Märkte nur noch für Handwerker öffnen durften. Da sah sich Ministerpräsident Weil in Zugzwang: Er konnte sich bei seinen Länderkollegen nicht damit durchsetzen, die Märkte bundesweit zu schließen.

Lesen Sie auch

Insofern ist das für Niedersachsen eine konsequente inkonsequente Entscheidung. Wer Schrauben oder Blumen braucht, wäre eben nach Bremen gefahren. Aber richtig ist es nicht. Es konterkariert sämtliche Versammlungsverbote.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+