Offene Türen bei der DGzRS: Tag der Seenotretter

Neben vielen anderen Stationen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger öffnet auch die Bremer Zentrale am Weserufer (Foto: DGzRS) zum Tag der Seenotretter ihre Türen. Besucher können im Gespräch mit den Mitarbeitern viel über deren Arbeit erfahren. Außerdem kehrt der Museums-Seenotkreuzer H.-J. Kratschke an seinen angestammten Liegeplatz zurück und kann besichtigt werden. Um 13 Uhr findet ein Vortrag zum Thema "Titanic – Mythos und Realität" statt, die Band Women In Rock tritt um 11.30 und 14 Uhr auf. Des Weiteren können die Gäste an einem Simulator virtuell einen Seenotkreuzer manövrieren. Eine Ausstellung von Mitgliedern des Schiffs-Modell-Clubs Bremen und Angebote für Kinder runden die Veranstaltung ab.
29.07.2012, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste

Neben vielen anderen Stationen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger öffnet auch die Bremer Zentrale am Weserufer (Foto: DGzRS) zum Tag der Seenotretter ihre Türen. Besucher können im Gespräch mit den Mitarbeitern viel über deren Arbeit erfahren. Außerdem kehrt der Museums-Seenotkreuzer H.-J. Kratschke an seinen angestammten Liegeplatz zurück und kann besichtigt werden. Um 13 Uhr findet ein Vortrag zum Thema "Titanic – Mythos und Realität" statt, die Band Women In Rock tritt um 11.30 und 14 Uhr auf. Des Weiteren können die Gäste an einem Simulator virtuell einen Seenotkreuzer manövrieren. Eine Ausstellung von Mitgliedern des Schiffs-Modell-Clubs Bremen und Angebote für Kinder runden die Veranstaltung ab.

Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger, Werderstr. 2, Bremen, 10 bis 16 Uhr

Online: Festivals und Partys

Das ostfriesische Großefehn steht an diesem Wochenende ganz im Zeichen der Musik. Von Freitag bis heute läuft dort das "Omas Teich Festival". Zu den Bands und Künstlern, die sich dort präsentieren zählen unter anderen die Kaiserchiefs, Maximo Park und Dendemann (Foto: fr). Außerdem gab es jede Menge Partys in Bremen und der Region. Gestern richtete das Tivoli die Motto-Party "Rabenschwarze Nacht" aus. In Hude-Langenberg konnten Feierlustige die "Chip-Party" besuchen. Fotogalerien von diesen Partys, dem Festival und und mehr Festen sind zu finden unter:

www.weser-kurier.de/ freizeit

Achim: Leise Töne

Gleich drei Künstler gastieren im Rahmen der Konzertreihe "Songs & Whispers" in den Achimer Katakomben. Cajita (Foto: A. Hanuschek) wirkt durch den Einsatz verschiedener Instrumente, Computer und Loop-Pedals eher wie eine ganze Gruppe und nicht wie ein Solokünstler. Seine Konzerte zeichnen sich durch eine

Mischung aus Elektro, Beats, Gitarren und Piano aus. The Monotrol Kid, Soloprojekt von Erik van den Broeck, überzeugt mit einfachem, ehrlichem Songwriting. Daisy Chapman schließlich stellt auf ihrem aktuellen Album "The Green Eyed" ihre Qualität als Solistin erneut unter Beweis.

Musikkeller Katakomben, Obernstr. 16, Achim, 18 Uhr

Stuhr: Silbersee-Triathlon

Die Tri-Wölfe vom LC Hansa Stuhr veranstalten heute ihren 19. Silbersee-Triathlon (Foto: Udo Meissner). Das erfolgreiche Programm des Vorjahrs wird fortgeführt: 250 Starter auf der olympischen Distanz, 400 Starter auf der Volks- und Sprintstrecke, dazu 27 Mannschaften der Regionalliga Nord. Trotz der Größe des Rennens verzichten die Organisatoren weiterhin auf die Einschaltung einer professionellen Sportagentur.

Silbersee, Kronsbrook, Stuhr, Start: 9 Uhr

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+