Film im Golden City: BLG-Mitarbeiter berichten über alte Zeiten Ohne Helm im Hafen

Überseestadt. Sie sprechen von Zeiten, als es im Hafen noch keine Helme gab und im Lagerschuppen Bier verkauft wurde, sie berichten über das erste Auto-Zwischenlager und ein ungewöhnliches Hochregallager: Langjährige Beschäftigte der BLG erzählen im Film von ihrem Berufsleben. Die Ton-Bild-Collage von Frauke Wilhelm wird am Montag, 26. August, um 20 Uhr erstmals öffentlich im Golden City, der Hafenbar am Europahafenkopf, gezeigt. Titel: "Alle Herrlichkeiten der Welt – 60 Jahre Arbeit im Hafen – BLG-Mitarbeiter erinnern sich". Die Filmpremiere wird von Live-Musik und Gästen begleitet.
22.08.2013, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Spa

Überseestadt. Sie sprechen von Zeiten, als es im Hafen noch keine Helme gab und im Lagerschuppen Bier verkauft wurde, sie berichten über das erste Auto-Zwischenlager und ein ungewöhnliches Hochregallager: Langjährige Beschäftigte der BLG erzählen im Film von ihrem Berufsleben. Die Ton-Bild-Collage von Frauke Wilhelm wird am Montag, 26. August, um 20 Uhr erstmals öffentlich im Golden City, der Hafenbar am Europahafenkopf, gezeigt. Titel: "Alle Herrlichkeiten der Welt – 60 Jahre Arbeit im Hafen – BLG-Mitarbeiter erinnern sich". Die Filmpremiere wird von Live-Musik und Gästen begleitet.

Nach Geschichten aus dem Rotlichtmilieu, der Stadt am Fluss, von Kapitänen und Hansa-Dampfern hat Frauke Wilhelm sich jetzt erneut einem Hafen-Thema zugewandt. Aus den Erzählungen von langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der BLG ist eine Filmdoku über den rasanten Umbruch der Hafenarbeit und des Unternehmens entstanden. Die Dokumentation wurde Detthold Aden und den drei anderen in diesem Jahr ausgeschiedenen Vorständen der BLG Logistics Group (BLG) zum Abschied geschenkt. Achim Saur vom Geschichtskontor Brodelpott führte Regie.

Frauke Wilhelm hat eine Ton-Bild-Collage erstellt, in der sich die persönlichen Geschichten der Belegschaft mit den Veränderungen im Unternehmen Bremer Lagerhaus Gesellschaft (BLG) verbinden. Die Hafen- und Unternehmensgeschichte der letzten 60 Jahre wird lebendig.

Am Montag, 26. August, wird das Werk von Gästen, darunter Hartmut Mekelburg (BLG-Arbeitsdirektor) und Dieter Strerath (Betriebsratsvorsitzender HB), kommentiert. Für die Musik sorgen die Ariolas. Der Eintritt zur Veranstaltung in Kooperation mit BLG Logistic Group und Arbeitnehmerkammer kostet acht Euro.

Karten gibt es im Golden City am Tresen, über www.goldencity-bremen.de, bei Nordwest-Ticket unter n 363636 und im Pressehaus.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+