Baustelle sorgt für Probleme Ohne Internet in Hastedt

Bremen. Eine Baustelle hat für Schwierigkeiten bei der Deutschen Telekom gesorgt. Bei Bohrarbeiten an der Hastedter Heerstraße Ecke Fährstraße sind diverse Glasfaserkabel beschädigt worden, teilte die Deutsche Telekom auf Anfrage des WESER-KURIER mit.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Ohne Internet in Hastedt
Von Jan-Felix Jasch

Bremen. Eine Baustelle hat für Schwierigkeiten bei der Deutschen Telekom gesorgt. Bei Bohrarbeiten an der Hastedter Heerstraße Ecke Fährstraße sind diverse Glasfaserkabel beschädigt worden, teilte die Deutsche Telekom auf Anfrage des WESER-KURIER mit. Die Arbeiten seien nicht von der Telekom, sondern von einem externen Unternehmen durchgeführt worden. Nachdem die Beschädigung der empfindlichen Kabel bekannt worden war, reagierte die Telekom und führte eine fachgerechte Reparatur durch.

Anwohner hatten in den vergangenen Tagen vermehrt über Ausfälle der DSL- und Telefonnetze im Bereich der Östlichen Vorstadt und Hastedt geklagt. Auch ein Störungsbarometer im Internet bestätigte dies. Dort können sich betroffene Internet- und Telefonnutzer eintragen, um ihre Probleme zu melden und zu schildern. Besonders am Donnerstagmorgen war eine auffällige Häufung festzustellen. Um 10 Uhr meldeten 26 Nutzer Störungen ihres Telekomnetzes. Im gleichen Zeitraum des Vortages gab es lediglich zwei Meldungen. Und auch die Abfrage für andere Telefon- und Internetanbieter brachte keine Auffälligkeiten zum Vorschein.

Betroffene, die bei der Störungsstelle der Telekom anriefen, mussten sich mit einem Hinweis zufriedengeben. Dieser besagte, dass der Anschluss gestört sei und man an dem Problem arbeite.

Nach Auskunft der Deutschen Telekom sind die Reparaturarbeiten an den beschädigten Leitungen am Donnerstagmittag abgeschlossen worden. Internet- und DSL-Verbindungen liefen demnach wieder fehlerfrei. Es könne allerdings sein, dass bei vereinzelten Nutzern immer noch Probleme auftreten. Dann sei es ratsam, den Router kurz vom Strom zu trennen und dann wieder anzuschließen. Ein Drücken des Reset-Knopfes, also ein Zurücksetzen des kompletten Gerätes, sei nicht notwendig, da die Benutzerdaten sonst verloren gingen. Sollten die Probleme dann allerdings immer noch nicht behoben sein, müsste eine neue Störungsanfrage bei der Telekom gestellt werden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+