Neuer Vorstand plant Bundesliga-Spieltag für Kanupolo als Höhepunkt / Freiwillige Helfer gesucht Ollenfest mit verändertem Schwerpunkt

Berne. Große Veranstaltungen verlangen eine lange Vorbereitungszeit. Das weiß auch die Berner Ollenfestgemeinschaft (BOG), bei der jetzt die Planung für das Ollenfest vom 21. bis 23. Juni 2013 begonnen hat. Der neue Vorstand unter Vorsitz von Lutz Alefsen gibt dem Fest auch ein etwas verändertes Gesicht.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Hannelore Johannesdotter

Berne. Große Veranstaltungen verlangen eine lange Vorbereitungszeit. Das weiß auch die Berner Ollenfestgemeinschaft (BOG), bei der jetzt die Planung für das Ollenfest vom 21. bis 23. Juni 2013 begonnen hat. Der neue Vorstand unter Vorsitz von Lutz Alefsen gibt dem Fest auch ein etwas verändertes Gesicht.

So soll der Schwerpunkt der Darbietungen mehr auf dem Wassersport und den Aktionen im Wasser liegen. Ein Höhepunkt wird laut Alefsen ein Spieltag der ersten Bundesliga im Kanupolo sein. Die zwölf besten Teams aus Deutschland werden auf der Ollen um Punkte kämpfen. Den Bundesliga-Spieltag machen die Kanupolosportler des TuS Warfleth möglich, denn sie spielen in dieser Klasse und werden beim Ollenfest 2013 erstmals ein Heimspiel haben.

Der neue Vorstand der Berner Ollenfestgemeinschaft setzt verstärkt auf jüngere freiwillige Helfer. "Zur neuen Struktur gehört eine klarere Aufgabenverteilung im Vorstand und eine deutlichere Trennung von administrativen und praktischen Aufgaben, mit denen sogenannte Macher betraut werden sollen", erläutert der Vorsitzende. Die "Macher" sollen vor allem zeitlich begrenzte Aufgaben übernehmen. So werden jetzt Interessierte gesucht, die sich beim Aufbau der Zelte und Stände, beim Kinderprogramm oder im Verpflegungs-Team engagieren möchten. Die erste Versammlung für die Planung ist für den heutigen Montag, 26. November, terminiert.

Im neuen Vorstand sind neben Lutz Aelfsen als erstem Vorsitzenden Julia Meyer als zweite Vorsitzende und Roman Prieb als dritter Vorsitzender. Stefan Schlüter ist neuer Kassewart und mit Fabian Schlüter steht der erste "Macher" in den Startlöchern. Einzig Schriftführerin Ursel Tholen ist vom bisherigen Vorstand noch dabei. Ansonsten setzt er sich aus neuen und auch jüngeren Verantwortlichen zusammen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+