Hohe Personalausfälle Bremer Kliniken müssen Operationen verschieben

Bremer Kliniken kritisieren die Corona-Politik: Wegen des Wegfalls von Schutzmaßnahmen und weiterhin hohen Infektionszahlen fällt Personal aus. Was das für die Versorgung bedeutet.
19.04.2022, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Bremer Kliniken müssen Operationen verschieben
Von Sabine Doll

Trotz sinkender Corona-Infektionszahlen sorgt die Pandemie in den Krankenhäusern weiterhin für Engpässe. Der Grund dafür sind vor allem Ausfälle wegen Infektionen beim medizinischen und pflegerischen Personal. Das hat Folgen: Operationen und andere stationäre Behandlungen müssen verschoben werden.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren