Neues Angebot will Angehörige vor Ort unterstützen

Pflegebegleiter bieten Hilfe

Hemelingen. "Menschen, die ihre Angehörigen zu Hause pflegen, leisten eine schwierige, kräftezehrende Arbeit. Für viele geht dieser persönliche Einsatz an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Wie gerne möchte man da einfach nur mal jemanden zum Reden haben" sagt Bettina Brandt, Mitarbeiterin des Vereins Forum ältere Menschen Bremen. Genau darauf zielt ein neues, kostenloses und ehrenamtliches Angebot für pflegende Angehörigen.
18.07.2013, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Ilka Rickers

Hemelingen. "Menschen, die ihre Angehörigen zu Hause pflegen, leisten eine schwierige, kräftezehrende Arbeit. Für viele geht dieser persönliche Einsatz an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Wie gerne möchte man da einfach nur mal jemanden zum Reden haben" sagt Bettina Brandt, Mitarbeiterin des Vereins Forum ältere Menschen Bremen. Genau darauf zielt ein neues, kostenloses und ehrenamtliches Angebot für pflegende Angehörigen.

Gemeinsam haben das Netzwerk Selbsthilfe und das Forum Ältere Menschen Bremen das Projekt "Pflegebegleitung" in den Stadtteilen Hemelingen, Huchting und Mitte auf den Weg gebracht. Sie suchen Bremerinnen und Bremer sich auf ehrenamtlicher Basis zu Pflegebegleiterinnen oder Pflegebegleitern ausbilden lassen. Damit können sie pflegende Angehörige beraten und unterstützen. Zusätzlich zu Pflegediensten, Ärzten und anderen professionellen Helfern stehen die Pflegebegleiter den pflegenden Angehörigen mit Information, Rat und einem offenen Ohr zur Seite.

Die Pflegebegleiter sind mit den Angeboten in den Stadtteilen vertraut und können vor Ort passende Unterstützung aufzeigen. Die Pflegebegleiter stellen sich zudem in ihrem Angebot auf die Wünsche der Angehörigen ein. Auch in kritischen Situationen, in denen pflegende Angehörige nicht weiterwissen, sind die Pflegebegleiter zur Stelle.

"Im Moment sind wir dabei, uns im Stadtteil bekannt zu machen. Wir möchten uns das Vertrauen der pflegenden Angehörigen erwerben", sagt Brand. "Ich denke, es ist für sie ein großer Schritt, sich an uns zu wenden."

Die Pflegebegleiter sind jeden Mittwoch zwischen 15.30 Uhr und 17.30 Uhr im Familienzentrum Mobile, Hinter den Ellern 1a in Hemelingen aufzufinden. In dieser Zeit stehen sie den Angehörigen persönlich oder am Telefon unter 36116606 für ein erstes Gespräch zur Verfügung.

Außerhalb der Sprechzeit erreicht man die Initiative im Forum Ältere Menschen Bremen unter 36186182 und beim Netzwerk Selbsthilfe unter 704581 und per E-Mail info@pflegebegleiter-bremen.de

In Huchting sind montags von 14 Uhr bis 16 Uhr Ansprechpartner in der Kirchhuchtinger Landstraße 143 zu finden. In Bremen-Mitte werden jeden Donnerstag von 10 Uhr bis 12 Uhr Fragen in der Faulenstraße 31 beantwortet. Weitere Infos können unter www.forum-aeltere-Menschen-bremen.de eingeholt werden.

In der Zeit vom 22. Juli bis zum 4. August machen das Familienzentrum Mobile und die Pflegebegleiter Sommerpause.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+