Pflegepersonaluntergrenzen in Bremen "So etwas kann man nicht einfach per Federstrich weglassen"

Der Vorsitzende der Deutschen Krankenhausgesellschaft ist in der Pandemie für eine Aussetzung von Personaluntergrenzen in der Pflege. Thorsten Novy, Betriebsrat am Klinikum Bremen-Mitte, findet das gefährlich.
26.01.2022, 15:30
Lesedauer: 5 Min
Zur Merkliste
Von Lucas Brüggemann

Herr Novy, Sie stoßen sich an der Aussage vom Vorsitzenden der Deutschen Krankenhausgesellschaft, Gerald Graß, mit Blick auf die steigenden Corona-Infektionen nur noch notwendige Dokumentationen in der Pflege durchzuführen und die Personaluntergrenze wegfallen zulassen. Warum?

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren