Die erste historische Kreuzfahrt startet im Vegesacker Hafen - an Bord begeisterte Segelfreunde Piratenfahrt für Anfänger

Vegesack. "Sie haben das mächtige Meer unterm Bauch. Und über sich die Wolken und Sterne. Sie lassen sich fahren vom himmlischen Hauch mit Herrenblick in die Ferne". Die Arme ausgestreckt, die Brust erhoben, steht der berühmt-berüchtigte "Captain Säbelzahn" auf dem kleinen Steg am Vegesacker Hafen und zitiert voller Inbrunst das Gedicht "Segelschiffe" von Joachim Ringelnatz. "Säbelzahn" Lothar Vennemann hat gestern die erste historische Kreuzfahrt von Vegesack über Bremerhaven nach Elsfleth und zurück eingeleitet.
20.09.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Angela Neumann

Vegesack. "Sie haben das mächtige Meer unterm Bauch. Und über sich die Wolken und Sterne. Sie lassen sich fahren vom himmlischen Hauch mit Herrenblick in die Ferne". Die Arme ausgestreckt, die Brust erhoben, steht der berühmt-berüchtigte "Captain Säbelzahn" auf dem kleinen Steg am Vegesacker Hafen und zitiert voller Inbrunst das Gedicht "Segelschiffe" von Joachim Ringelnatz. "Säbelzahn" Lothar Vennemann hat gestern die erste historische Kreuzfahrt von Vegesack über Bremerhaven nach Elsfleth und zurück eingeleitet.

Die 19 Schiffsfreunde, die an dem Dreitagestörn teilnehmen, haben sich schon auf zwei historische Segelschiffen verteilt und trinken gemütlich Schnaps und Heißgetränke, während Lothar Vennemann die Gäste einstimmt auf die von dem Verein Region Unterweser Maritime Landschaft organisierte Fahrt.

Diese kleine Kreuzfahrt sei die erste, die die Region Unterweser organisiert habe, erzählt Birgit Krüger vom Verein. Bisher hätte man die Traditionsschiffe zwar auch für Feste und kleinere Fahrten buchen können, aber diese Fahrt richte sich vor allem an Interessierte, die nicht aus Vegesack kommen. "Tatsächlich ist auch kein Vegesacker dabei", sagt Krüger. Stattdessen kommen viele der Teilnehmer aus dem Umland, wie die drei Freunde Karl-Peter Schramm, Siegfried Schwarzer und Klaus Scholl, die voll bepackt mit Schlafzeug ihre Kajüte auf dem Traditionsschiff "Atlantic" beziehen. Der gebürtige Oldenburger Matthias Schröter freut sich auf die Fahrt: "Ich wollte auch mal Urlaub in der Heimat machen und mich hier in der Gegend umschauen." Für die Geschwister Falldorf war die historische Schifffahrt ein guter Anlass für ein größeres Familientreffen. Seit 2002 organisieren sie abwechselnd einmal im Jahr einen Familienausflug, diesmal die Tour über die Weser zum Meer und zurück. "Wir haben

sogar Gäste, die aus dem Rheinland angereist sind", erzählt Krüger und verteilt dabei Schnittchen an die Gäste.

Derweil schwärmt der Vegesacker Senior und Teilzeit-Pirat Lothar Vennemann von dem dichtenden Seefahrer Joachim Ringelnatz, den er immer gern zitiere, und taucht ein in die Welt der tosenden Wellen und des knarrenden Holzes der Segelschiffe: "Es rauscht wie Freiheit. Es riecht wie Welt. Natur gewordene Planken sind Segelschiffe. Ihr Anblick erhellt und weitet unsre Gedanken."

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+