Bremer Überseestadt Die Straßenbahn-Linie muss zügig kommen

Wer eine die Straßenbahnlinie in der Überseestadt verlängern will, sollte dafür sorgen, dass das Projekt nicht ähnlich lange zerredet wird, wie zum Beispiel die Verlängerung der Linie 1, meint Michael Brandt.
20.11.2021, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Die Straßenbahn-Linie muss zügig kommen
Von Michael Brandt

Der Umbau des Verkehrs in den Städten ist notwendig, um den Kollaps zu verhindern. Das ist wohl unstrittig. Was das kosten kann, deutet sich bei zwei Straßenbahn-Projekten an. Mehr als 50 Millionen Euro veranschlagen Gutachter für eine 3,4 Kilometer lange Strecke in die Überseestadt. Allein für den Schienenkörper. Jedem muss aber klar sein, dass die Verlängerung am Ende erheblich teurer wird. Mindestens 50 Millionen – so lautet auch die jüngste Wasserstandsmeldung für die mögliche Verlegung der Straßenbahn in die Martinistraße.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren