Sonderregelung erst Mitte 2011 Bremer Umweltzone sorgt für Irritationen

Bremen. Die Pläne der Verkehrsbehörde, Sonderregelungen für die Bremer Umweltzone zu schaffen, sorgen bei den Betroffenen für erhebliche Irritationen. Wie berichtet, wird über Ausnahmen für Fahrzeuge nachgedacht, die vom Hersteller nicht nachgerüstet werden können.
01.02.2010, 16:26
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bremer Umweltzone sorgt für Irritationen
Von Michael Brandt

Bremen. Die Pläne der Verkehrsbehörde, Sonderregelungen für die Umweltzone zu schaffen, sorgen bei den Betroffenen für erhebliche Irritationen. Wie berichtet, wird über Ausnahmen für Fahrzeuge nachgedacht, die vom Hersteller nicht nachgerüstet werden können. Der Sprecher der zuständigen Umweltbehörde, Michael Ortmanns, macht jetzt noch einmal deutlich: Das Ressort plant die Regelung erst zum 1. Juli 2011 - also zur Einführung der dritten Stufe der Umweltzone.

Es soll dann laut Ortmanns die Möglichkeit geschaffen werden, für Autos, die eine gelbe Plakette haben und die nicht mit einem Filter nachgerüstet werden können, beim Amt für Straßen und Verkehr (ASV) eine Ausnahmeregelung zu beantragen. Offenbar war eine Reihe von Betroffenen davon ausgegangen, dass die Regelung ab sofort gilt und hatte sich bereits an TÜV und Dekra gewandt. Ortmanns ist indes davon überzeugt, dass im Sommer 2011 nur eine geringe Anzahl von Dieselfahrzeugen überhaupt für die Befreiung von der Plakettenpflicht in Betracht kommt. Es solle mit der Regelung verhindert werden, so der Behördensprecher, dass sich die Betroffenen ein neues Auto kaufen müssten. Bereits heute ist eine Ausnahme möglich, wenn die Autobesitzer wirtschaftliche Härten nachweisen können.

Zum Jahreswechsel ist in Bremen die zweite Stufe der Umweltzone in Kraft getreten. Damit sind die Innenstadt und ein Großteil der Neustadt nur noch für Autos mit gelber oder grüner Plakette erreichbar. Die Verschärfung hatte noch einmal für deutliche Kritik an der Verkehrspolitik des Senats gesorgt. Zuletzt hatte sich die Handwerkskammer zu Wort gemeldet: Arbeitsplätze und wirtschaftliches Wachstum würden durch die Umweltzone und Tempo-Debatten gefährdet.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+