Reaktion nach Wahlschlappe Bremerhavens Grüne mit neuem Vorstand

Die Grünen in Bremerhaven schalten auf Angriff und kündigen harte Oppositionsarbeit an. Mit einem neuen Kreisvorstand, einer Satzungsänderung und einem klareren inhaltlichen Profil wollen sie wieder auf Kurs kommen und Stimmen gewinnen.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Frank Miener

Die Grünen in Bremerhaven schalten auf Angriff und kündigen harte Oppositionsarbeit an. Mit einem neuen Kreisvorstand, einer Satzungsänderung und einem klareren inhaltlichen Profil wollen sie wieder auf Kurs kommen und Stimmen gewinnen.

Die Partei will damit die gewaltige Wahlschlappe verarbeiten: Ihr Stimmenanteil hatte sich halbiert, sie stellt nur noch fünf Abgeordnete im Stadtparlament. Unter anderem flogen der bisherige Kreisvorsitzende Frank Willmann und der langjährige Abgeordnete Ulf Eversberg aus der Stadtverordnetenversammlung.

In einer internen Analyse hatten die Grünen festgestellt, dass die eigenen Positionen in den Regierungsjahren mit der SPD nicht deutlich genug nach außen getragen worden seien. Zudem habe die Wahrnehmung vorgeherrscht, dass die unerfahrenen Grünen in Kernthemen wie dem Hafentunnel von der SPD über den Tisch gezogen worden seien. Das soll sich nun ändern, sagen die neuen Spitzen der Partei. Zu der gehören Carola Näth und Thomas Schaefer, Ehemann der Baudezernentin Jeanne-Marie Ehbauer. „Es ist unsere Aufgabe, wieder Vertrauen in grüne Politik zu schaffen.“

Das soll unter anderem dadurch geschehen, dass die Partei mit öffentlichen Veranstaltungen präsent wird und ihre Positionen offen vertritt. Außerdem will man im Parlament klar die Rolle als Opposition annehmen. Und darüber werde man sich wieder profilieren, hieß es. Die aktuelle rot-schwarze Regierung sei für die Seestadt nicht gut, so die Grünen. Schwerpunkte sollten die grünen Kernbereiche Umwelt und Soziales sein, aber auch die Wirtschaftspolitik und andere Bereiche.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+