Klimaschutz Wer zahlt den CO2-Preis?

Klimaschutz und hohe Energiepreise treffen aufeinander und werden zur steigenden Belastung für Verbraucher. Der Vorschlag, die CO2-Kosten zwischen Mieter und Vermieter zu teilen, verursacht Streit.
05.11.2021, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Wer zahlt den CO2-Preis?
Von Katia Backhaus

Mit der geplanten Anhebung des CO2-Preises auf Öl und Gas von Januar an werden sich die Energiekosten weiter erhöhen. Da die Preise seit Jahresbeginn um knapp 19 Prozent gestiegen sind, wird debattiert, wie die Belastung für Verbraucherinnen und Verbraucher verringert werden kann. Eine mögliche Lösung: den CO2-Aufschlag zwischen Mietern und Vermietern aufteilen. Dafür will sich auch der Bundesrat in seiner Sitzung am Freitag aussprechen. Der Vorschlag war in der Vergangenheit politisch gescheitert.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren