Dirk Beckmann über zeitgemäßes Marketing

Der Mittelstand muss seine Geschichten erzählen

Um im Netz gefunden zu werden, müssen Unternehmen ihre Inhalte für Google optimieren. Gute Chancen in diesem Wettbewerb nach Relevanz hat der Mittelstand. Ein Gastkommentar.
09.11.2015, 10:12
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste

Um im Netz gefunden zu werden, müssen Unternehmen ihre Inhalte für Google optimieren. Gute Chancen in diesem Wettbewerb nach Relevanz hat der Mittelstand. Ein Gastkommentar.

Wer neue Interessenten erreichen will, kommt an „Content Marketing“, also der Kommunikation mit relevanten Inhalten nicht mehr vorbei. In der digitalen Zeit haben sich die Verhältnisse radikal verändert: Man kann rein technisch jeden Interessenten jederzeit erreichen. Und wenn eine Botschaft relevant ist, wird sie auch nicht ausgeblendet.

Was ist relevant? Wenn Menschen heute eine Antwort suchen, tippen sie das Problem als Suchanfrage bei Google ein. Manche suchen in Form ganzer Sätze, andere mit Schlüsselbegriffen. Aus diesem Grund verdient Google so viel Geld. Denn Unternehmen können genau zu den für sie wichtigen Suchbegriffen, Textanzeigen bei Google schalten. „Adwords“, wie diese Anzeigen heißen, kosten Geld – je nach Markt und Wettbewerb auch sehr viel Geld. Ist man hingegen mit seinen Inhalten sehr relevant, muss man weniger Geld ausgeben, da man in der organischen Suche weit oben erscheint.

Chance für den Mittelstand

Wenn die „Reise des Interessenten“ mit einer Suchanfrage bei Google beginnt, ist der nächste logische Schritt, die Unternehmens- oder Produktwebsite so zu optimieren, dass die Inhalte besonders gut gefunden werden. Doch so einfach ist es nicht. Google hat erkannt, wie wichtig Relevanz für seine Kunden ist und befindet sich seit Jahren auf einem Feldzug gegen optimierte Seiten.

Für Nutzer ist Relevanz wichtig und das ist eine große Chance für den Mittelstand. Denn wenn die größte Suchmaschine der Welt es schafft, relevante von irrelevanten Inhalten zu unterscheiden, dann haben Unternehmen mit vernünftigen Produkten, Dienstleistungen und einer entsprechenden Haltung große Chancen, digital sichtbar zu sein.

Das sind oft mittelständische Firmen, geprägt von innovativen Ideen und traditionellen Unternehmenswerten. Firmen, die etwas erfinden, produzieren und damit weltweit erfolgreich sind. Um im Überfluss der Informationen wahrgenommen zu werden, muss ein Unternehmen seine Geschichten erzählen. Denn kein Mensch interessiert sich für Produkte. Alle wollen, dass ihre Probleme verschwinden. Jedenfalls ist das die Situation, wenn sie Google befragen.

Der Mittelstand hat die Lösungen dafür. Mit tausenden Geschichten aus Forschung und Entwicklung und der täglichen Anwendung im Lösen echter Probleme. Stoff für ein riesiges Fangnetz für Google und toller Lesestoff für den Fachmenschen. Der Mittelstand hat alles, was digitales Marketing braucht, und kann die Chancen der digitalen Zeit wie kaum ein anderer Bereich der Wirtschaft für sich nutzen.

Gastautor
Dirk Beckmann hat 1991 die Kreativagentur artundweise gegründet und ist dort geschäftsführender Gesellschafter. Der Wirtschaftswissenschaftler lehrt Content Marketing an der Universität Bremen.

Namentlich gekennzeichnete Kommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+