Debatte um Bremer Haushalt Mit neuen Schulden durch die Krise

Bremen ist hoch verschuldet, will aber trotz Schuldenbremse wieder neue Kredite aufnehmen. Die Regierungskoalition begründet dies mit den Energie- und Klimakrisen, scharfe Kritik kommt von der CDU.
24.09.2022, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Björn Struß

Die Schuldenuhr tickt, pro Sekunde verschuldet sich Bremen um weitere 21,80 Euro. Das vom Bund der Steuerzahler in der Innenstadt errichtete Mahnmal wird bis Jahresende einen Betrag von rund 22,82 Milliarden Euro ausweisen – für das Bundesland mit seinen beiden Kommunen Bremen und Bremerhaven. Es zeichnet sich ab, dass die rot-grün-rote Landesregierung diesen Schuldenberg im kommenden Jahr wachsen lassen will.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren