Vorstoß zu veganer Kost Grüne Ernährungswende trifft auf Widerspruch

Bremens Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) lehnt die Forderung der Grünen nach deutlich weniger Tierprodukten in den Speiseplänen öffentlicher Mensen und Kantinen ab. Auch von anderer Seite kommt Kritik.
31.08.2022, 13:15
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Theiner und Ina Hagemann

Der Vorstoß der Grünen für eine vegane Ernährungswende in Bremen hat in der Politik ein breites Echo gefunden – allerdings kein positives. Kritik kommt nicht nur von der Opposition, sondern auch aus dem Rathaus. "Ich bin sehr dafür, dass wir uns gesund, ausgewogen und klimabewusst ernähren. Aber ich bin sehr dagegen, dass der Staat den Menschen vorschreibt, was beim Essen auf den Tisch kommt", sagte Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) dem WESER-KURIER auf Anfrage.

Alles lesen mit

1 Monat für
0,00 €

JETZT BESTELLEN

danach 8,90 € / Monat
monatlich kündbar

Nur diese Woche

3 Monate für
8,90 €

ANGEBOT SICHERN

50% sparen
monatlich kündbar

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren