Staatliche Unterstützung der Jacobs University Hochschule Bremen kritisiert Finanzen-Verteilung

Bremen. In einem offenen Brief haben sich die Vertreter der Hochschule Bremen an die Bürgermeister Jens Böhrnsen und Karoline Linnert gewandt. Sie kritisieren, dass die Jacobs University fortlaufend vom Staat unterstützt wird.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Fis

Bremen. In einem offenen Brief haben sich die Vertreter der Hochschule Bremen an die Bürgermeister Jens Böhrnsen und Karoline Linnert gewandt. Sie kritisieren die fortlaufende staatliche Unterstützung der Jacobs University (JUB) mit Blick auf die Situation der staatlichen Hochschulen im Land.

Seit Jahren seien die staatlichen Hochschulen unterfinanziert. Insbesondere die Hochschule Bremen, so die Verfasser der Fakultät Geisteswissenschaften, "hätte grundsätzlich mehr Studierende, als das Land finanziert". Die Verfasser legen die strukturpolitische Bedeutung der Hochschule dar und fordern auch für sich eine ausreichende Finanzierung in Lehre und Forschung. (fis)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+