Höhere Impfquote Absage an ein schnelles Ende der Corona-Maßnahmen

Nachdem das Robert Koch-Institut die Impfquote auf Basis einer Telefonbefragung nach oben korrigiert hat, gibt es Forderungen, die Corona-Maßnahmen aufzuheben. Bremen und Niedersachsen erteilen dem eine Absage.
11.10.2021, 20:03
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Absage an ein schnelles Ende der Corona-Maßnahmen
Von Sabine Doll

Bremen und Niedersachsen erteilen einem schnellen Ende sämtlicher Corona-Maßnahmen eine Absage. "Einen Freedom Day halte ich aktuell weiterhin für verfrüht", sagte Bremens Gesundheitssenatorin Claudia Bernhard (Linke) dem WESER-KURIER. Die niedersächsische Gesundheitsministerin Daniela Behrens (SPD) verwies auf die kalte Jahreszeit, in der von einem deutlichen Anstieg der Infektionszahlen auszugehen sei. "Wenn wir in diesem Winter die Erfahrung machen, dass die Schutzimpfung genug schwere Krankheitsverläufe und damit eine Überlastung des Gesundheitssystems verhindert, bin ich zuversichtlich, dass wir spätestens im Frühjahr 2022 zur Normalität zurückkehren können."

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren