Energiesparen in Bremen Fossile Energien sind grundsätzlich ein Auslaufmodell

Energie sparen ist keine Notfallmaßnahme, die vom Füllstand der Gasspeicher abhängt. Bei den Maßnahmen des Bremer Senats zur Energiekrise kommt es einem aber fast so vor, meint Timo Thalmann.
16.08.2022, 19:17
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Fossile Energien sind grundsätzlich ein Auslaufmodell
Von Timo Thalmann

Bürgermeister Andreas Bovenschulte hält die Energie- und die Coronakrise hinsichtlich ihrer Folgen für den Alltag für vergleichbar. Damit liegt er wohl richtig. Allerdings scheint er daraus auch den Schluss zu ziehen, bei der Energiekrise könne der Senat in seinen Beschlüssen ähnlich auf Sicht fahren, wie bei den Coronaverordnungen. Damit liegt er falsch, denn Energie einzusparen ist eine Daueraufgabe, keine Notfallmaßnahme. Bovenschulte ließ aber anklingen, dass weitere Entscheidungen auch von den Füllständen der Gasspeicher abhängen. Da schwingt die unausgesprochene Hoffnung mit, irgendwann nach altem Muster weitermachen und die Gasheizungen einfach wieder hochdrehen zu können.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren