Zivile Dienstpflicht Verantwortung ohne Ausnahme

Ein gesellschaftliches Pflichtjahr müsste für alle jungen Menschen verbindlich sein - und sie müssten sich ihren Einsatzort frei wählen dürfen, meint Michael Brandt.
02.03.2022, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Verantwortung ohne Ausnahme
Von Michael Brandt

Ist die Debatte über eine allgemeine Dienstpflicht in Deutschland das „falsche Signal“, wie der FDP-Verteidigungspolitiker Marcus Faber meint? Klar – wenn man sie als Debatte über eine reine Wehrpflicht und als Antwort auf den Ukraine-Krieg missversteht. Um einen voreiligen Ruf zu den Waffen geht es aber nicht. Wenn man die Krise zum Anlass nimmt, um ein Instrument wie ein Gesellschaftsjahr grundlegend zu diskutieren, dann ist ein lax dahingeworfenes Nein auch ein wenig kurz gegriffen. Schließlich bietet ein Jahr, in dem sich junge Menschen verpflichtend in den Dienst der Gemeinschaft stellen, unübersehbare Chancen.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren