Urteil zum Atomtransportverbot Ideologische Spielchen des Bremer Senats

Wenn das kleine Land Bremen bei bundespolitischen Themen Akzente setzen will, dann geht das häufiger schief. Es ist ein Muster erkennbar, meint Norbert Holst.
11.01.2022, 19:33
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Ideologische Spielchen des Bremer Senats
Von Norbert Holst

Nun ist es gekommen, wie es kommen musste. Das Bundesverfassungsgericht hat das Atomtransportverbot für die Bremer Häfen gekippt. Das war zu erwarten: Denn die Gesetzgebung über die Erzeugung und Nutzung der Kernenergie liegt nun einmal beim Bund. Der Verdacht liegt nahe, dass der Bremer Senat sehenden Auges und aus ideologischen Gründen diese Niederlage riskierte.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren