Interview zur Landwirtschaft "Wir brauchen einen anderen Tonfall zwischen Stadt und Land"

"Oft ist es ein urbanes Publikum, das der Landwirtschaft selbstbewusst ins Stammbuch schreibt, wie sie zu sein hat", sagt Andreas Möller. Ein Gespräch über den Stand der Dinge zum 75.Geburtstag des Landvolkes.
01.12.2022, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Marc Hagedorn

Herr Möller, Sie sind Gastredner auf der Feier zum 75-jährigen Geburtstag des Landvolkes Niedersachsen. Ihr Vortrag ist mit „Landwirtschaft und Gesellschaft: Zeitenwende im Meinungsbild?“ überschrieben. Wie stellt sich das Verhältnis Landwirtschaft - Gesellschaft im Jahr 2022 aus Ihrer Sicht dar?

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren