Polioviren „Kein Land ist davor gefeit"

In London wurden Polioviren im Abwasser entdeckt. Wie es dazu kommen konnte und warum dies kein Grund zur Panik, wohl aber ein Aufruf zum Handeln ist.
30.06.2022, 09:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von SUE

Gordon Richardson war drei Jahre alt, als er zusammenbrach, während er seinem Vater gute Nacht sagen wollte. Es war das erste Anzeichen dafür, dass er an einem Virus erkrankt war, der sein Leben verändern sollte: dem Pfoliovirus. Der heute 69-Jährige, der in Bristol im Südwesten Englands lebt, erinnert sich noch an diese Zeit. Er verbrachte Monate im Krankenhaus, eingezwängt in einem Gipskorsett. Zunächst war er fast komplett gelähmt. Dann konnte er nach und nach Teile seines Körpers wieder bewegen, aber nur oberhalb der Brust. „Ich sitze seit 66 Jahren im Rollstuhl.“

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren