Führungskrise

Neue Aufsichtsratsmitglieder bei EWE

Die Anteilseigner des Oldenburger Energieunternehmens EWE haben am Dienstag drei neue Mitglieder für den Aufsichtsrat gewählt.
16.05.2017, 13:51
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Neue Aufsichtsratsmitglieder bei EWE

Die Anteilseigner des Oldenburger Energieunternehmens EWE haben am Dienstag drei neue Mitglieder für den Aufsichtsrat gewählt.

Die Entscheidung sei einstimmig gefallen, berichtete der ehemalige Aufsichtsratschef Stephan-Andreas Kaulvers nach der nicht öffentlichen Hauptversammlung. Kaulvers und zwei weitere Mitglieder hatten sich vorzeitig aus dem Kontrollgremium zurückgezogen. Hintergrund war, dass der EWE-Verband als größter Anteilseigner des nicht börsennotierten Unternehmens eigene Leute bestimmen wollte. Die Neuordnung wurde mit Interesse verfolgt, da EWE in einer Führungskrise steckt und Korruptionsvorwürfe gegen Mitarbeiter einer Konzerntochter aufklären muss.

Neu im Aufsichtsrat sind der Vorstandsvorsitzende des Gelsenkirchener Versorgungsunternehmens Gelsenwasser AG, Henning Deters, der stellvertretende Geschäftsführer des Sparkassenverbandes Niedersachsen, Jürgen Löcke, sowie der Emsländer CDU-Landtagsabgeordnete Bernd-Carsten Hiebing. Hiebing ist stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender des Tochterunternehmens EWE Netz, das durch schwerwiegende Korruptionsvorwürfe in die Schlagzeilen geraten ist. (dpa)

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+