DFL hatte sich über Jahre gegen Bremer Rechnungen gewehrt