Ridesharing Elektrofahrdienst soll Nahverkehr in Bremen verbessern

Vor allem für schlecht angebundene Wohngebiete am Stadtrand will die Bremer Koalition sogenannte Ridesharing-Angebote etablieren. Es geht um elektrisch betriebene Sammeltaxis, die man per App rufen kann.
21.05.2022, 17:50
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Elektrofahrdienst soll Nahverkehr in Bremen verbessern
Von Sara Sundermann

In Hamburg und Hannover gibt es sie längst: Elektroshuttles, die man per App rufen kann, und in der sich mehrere Fahrgäste mit ähnlicher Route eine Tour teilen. Ridesharing nennt man dieses moderne Sammeltaxi, das teurer als Bus und Bahn, aber günstiger als ein Taxi ist. Ein solches Ridesharing-Angebot will die Koalition auch in Bremen etablieren, um damit insbesondere Nahverkehrslücken am Stadtrand zu schließen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren