Gedenken an Naziverbrechen Schüler laden zur Nacht der Jugend

Bremen. 500 Bremer Jugendliche wollen am Donnerstag an die Verbrechen der Nazidiktatur erinnern. Sie laden zur "Nacht der Jugend" ins Rathaus, wo ein vielfältiges Programm mit Musik, Theater und Zeitzeugengespräch geplant ist.
12.11.2012, 16:22
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Schüler laden zur Nacht der Jugend
Von Max Polonyi

Bremen. Am Donnerstag, den 15. November, öffnet das Rathaus seine Türen für die "15. Nacht der Jugend". Bei der Veranstaltung, die rund 500 Jugendliche aus verschiedenen Bremer Schulen vorbereitet haben, soll an die Verbrechen der Nazidiktatur erinnert werden. Von 18 bis 23 Uhr ist zu diesem Anlass ein vielfältiges Programm mit Musik, Theater, Diskussionsrunden und einem Zeitzeugengespräch mit dem Holocaust-Überlebenden Thomas Geve geplant.

"Die Nacht der Jugend ist eine herausragende Veranstaltung, die zeigt, dass das Bremer Rathaus ein offenes Haus für Jung und Alt ist", sagte Bürgermeister Jens Böhrnsen bei der Vorstellung der Aktion am Montag. Böhrnsen wird am Donnerstag die Veranstaltung gemeinsam mit dem Ehrengast Thomas Geve eröffnen. Die "Nacht der Jugend" richte sich zwar insbesondere an Jugendliche, doch auch ältere Menschen seien willkommen, betonte Böhrnsen. "Wir wolllen für alle Beteiligten einen Ort der Begegnung schaffen", so der Bürgermeister, "an dem man miteinander ins Gespräch kommt."

Für vielfältige musikalische Unterhaltung sollen unter anderem die israelische Musikgruppe "The Greenbaums" sorgen, die für ihren Auftritt nach Bremen reisen.Bei Diskussionsrunden sollen Themen wie "Diskriminierung im Fußball" oder "Nationalstolz" angesprochen werden. Insgesamt erwarten die Verantwortlichen rund 2500 Gäste. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+