Kommentar zur Schuldenbremse Eine grüne oder die schwarze Null

Die Corona-Krise führt zu neuen Schulden. Ist das der Einstieg in den Ausstieg aus der Schuldenbremse? Sie muss wohl überdacht und womöglich durch eine Wahlgeschenkebremse ersetzt werden, meint Silke Hellwig.
06.06.2021, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Eine grüne oder die schwarze Null
Von Silke Hellwig

Man redet nicht über Geld? Über Schulden schon, Staatsschulden jedenfalls. Schließlich lasten sie auf jedem Bürger, selbst wenn er nicht direkt zur Kasse gebeten wird. Staatliche Schulden bekommen jede und jeder zu spüren, ob Lehrerinnen fehlen oder Mitarbeiter bei der Stadtreinigung, ob Schultoiletten oder Turnhallen nicht saniert, Schlaglöcher nicht ausgebessert werden oder Schwimmbäder schließen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren