Trinkwasserleitung Eine teure Korrektur von Fehlentscheidungen

Muss eine Leitung gebaut werden, damit Bremerhaven Bremen mit Trinkwasser versorgen kann? Es kommt darauf an, wie viel die Korrektur der Fehler der Vergangenheit kosten darf, meint Björn Struß.
11.08.2022, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Eine teure Korrektur von Fehlentscheidungen
Von Björn Struß

Es lässt aufhorchen, wenn ein Umweltverband fordert, auf einer Länge von etwa 50 Kilometern die Erde aufzugraben. Der Bau einer Trinkwasserleitung von Bremerhaven nach Bremen wäre ein erheblicher Eingriff in die Natur. Zudem würde er eine dreistellige Millionensumme kosten. Nach Meinung des BUND sollte das Land Bremen trotzdem genau prüfen, ob sich eine solche Investition lohnt.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren